Chronik des Bremer Rhedervereins
Schifffahrt mit drei „f”

Bremen lebt maßgeblich vom Handel und hat sich über Jahrhunderte zu einem Standort für Schifffahrt und Reedereien entwickelt. Warenverkehr und Hafenumschlag spielen in Bremen eine dominierende Rolle.

Die Schifffahrt ist eine wichtige Keimzelle der bremischen Wirtschaft. Seit 125 Jahren sind die Reedereien des Unterwesergebiets im Bremer Rhederverein zusammengeschlossen.

Die vorliegende Chronik schildert die bewegte Geschichte des Bremer Rhedervereins. Mit der Beschreibung der politischen Hintergründe in Verbindung mit dem jeweiligen Zustand der Weltwirtschaft dokumentiert dieses Buch zugleich ein Stück bremischer Zeitgeschichte. Die zahlreichen Bilder machen das Werk auch für das Auge zu einem Vergnügen.

Porträts der Reedereien und Institute, die Mitglied im Bremer Rhederverein sind, runden das Buch ab und verdeutlichen, dass es bei aller Technik die Menschen sind, die den Schifffahrtsstandort Bremen prägen.

Diese Chronik ist als Lesebuch, als kleine Orientierungshilfe für einzelne Epochen und zum Schmökern gleichermaßen geeignet. Sie ist unverzichtbar für alle Freunde der Schifffahrt und für diejenigen, die sich für die Entwicklung der Freien Hansestadt Bremen interessieren.

Chronik des Bremer Rhedervereins 1884 -2009
Schifffahrt mit drei „f”

ISBN 978-3-925729-59-1
228 Seiten, gebunden
Euro 24,90 inkl. Versandkosten und 7% MwSt

> zur Online-Bestellung

 

Rezension der Chronik in
„Bremisches Jahrbuch”
Band 88/2009